VERITAS Institut für Geschichtsforschung und Archiv

Festansprache, musikalisches Programm und historischer Rückblick

23. Oktober 2016

Der Freundeskreis der Ungarn in Freiburg wird zum 60. Jahrestag der Revolution 1956 eine Gedenkfeier abhalten. Festredner ist Gábor Ujváry, Forschungsgruppenleiter des VERITAS Instituts für Geschichtsforschung, dessen Ansprache den Titel Platz und Rolle von 1956 in der ungarischen Geschichte des 20. Jahrhunderts trägt.

In der Entwicklung unserer nationalen Identität war das ungewöhnlich starke – heutzutage leider in ganz Europa immer schwächer werdende – historische Bewusstsein von außerordentlicher Bedeutung. Zum Teil sei dieser Tatsache zu verdanken, dass Ungarn – im Unterschied zu anderen Staaten – drei Nationalfeiertage begeht. Zwei von ihnen (der 15. März und der 23. Oktober) gedenken der Revolution, der dritte hingegen (der 20. August) der in gewissem Maße ebenfalls als Revolution zu betrachtenden Staatsgründung. Gábor Ujváry analysiert in seinem Vortrag, warum die Revolution und der Freiheitskampf 1956 in der Entwicklung des Schicksals des Ungartums des 20. Jahrhunderts ein so bedeutende Ereignisse gewesen sind und welche Rolle sie in der heutigen Zeit in der ungarischen und der internationalen Gedächtnispolitik spielen.

Ort: 79102 Freiburg, Gemeindesaal St. Franziskus, Prinz-Eugen-Str. 2 – Wiehre

Zeitpunkt: Sonntag, 23. Oktober 2016, 15.00 Uhr

Programm

Weiter auf die Web-Site