VERITAS Institut für Geschichtsforschung und Archiv

24. März 2018

Die Ungarische Akademie der Wissenschaften (MTA), die Unterstützungsverwaltung Humanressourcen und die Stiftung für das Bürgerliche Ungarn veranstalten eine Feier zur Verleihung des Preises Ungarisches Erbe.  

Die aktuellen Preisträger sind: die Kálmán Nádasdy Kunst- und Allgemeinbildende Schule in Budafok-Tétény für ihre Tätigkeit für Traditionsbelebung und Kunstunterricht  (Laudator: Zsolt Németh, Vorsitzender des Parlamentsausschusses für Auswärtige Angelegenheiten);  der Chirurg Géza Illyés  für sein Lebenswerk, das Schule machte (Laudator: Professor der Urologie Imre Romics); Akademie Ludovika (Laudator: VERITAS-Generaldirektor Sándor Szakály);  der Orgelkünstler Ferenc Gergely für sein Schaffen in der Kirchenmusik (Laudator: László Tardy, Kantor-Dirigent, Träger des Franz-Liszt-Preises und des Preises Ungarisches Erbe); der Bischof der reformierten Kirche Géza Erdélyi für seinen universellen Dienst am Aufbau von Gemeinden (Laudator: István B. Kovács, Historiker,Schriftsteller, Lokalhistoriker und Redakteur von Rimaszombat/Rimavská Sobota/SK); Frigyes Pálos, für seinen vielseitigen Dienst an der christlichen Kultur (Laudator: Miklós Beer, Diözesanbischof von Vác) und Ferenc Móra  für seine  Tätigkeit zur Erschließung des Erbes und auf dem Gebiet der Literatur (Laudatorin: Frau Lenke Kapus, Vorsitzende des Bildungsvereins Ferenc Móra)

Ort: MTA, Prunksaal, 1051 Budapest, Széchenyi István-Platz 9

Zeitpunkt: Samstag, 24. März 2018, 11.00 Uhr

Mehr...

Bilder vom Ereignis