VERITAS Institut für Geschichtsforschung und Archiv

Ákos Jezsó

Organisationseinheit: Koordinationsgruppe

Curriculum vitae

Geburtsort und -datum: Budapest, 21. August 1965

VERITAS Institut für Geschichtsforschung
H-1093 Budapest, Zsil utca 2–4.
E-Mail: akos.jezso@veritas.gov.hu
Telefon: +36-1-896-09-61
Handy:+36-30-22-12-172

AKADEMISCHE LAUFBAHN

2012–2015 Pázmány-Péter-Katholische Universität, Budapest, Philologische Fakultät– Theologische Fakultät, Erzieher und Theologielehrer, MA
2012–2013 Universität für den Nationalen Öffentlichen Dienst, Budapest, Fakultät für Staatswissenschaft und Verwaltung, Fachausbildung auf Hochschulebene für Verwaltung
1992–1994 Pázmány-Péter-Katholische Universität, Budapest, Theologische Fakultät,  Religionslehrer, BA                                          
1984–1986 Ságvári-Endre-Fachoberschule und Technikum für die Druckindustrie, Budapest
1980–1984 Budapester Piaristengymnasium

BERUFLICHE LAUFBAHN

2016– VERITAS Institut für Geschichtsforschung, Mitarbeiter für Presse und Kommunikation
2013–2014  Ministerium für Humanressourcen, Staatssekretariat für Kirchen und Nationalitäten, Medienexperte
2012  Ungarische Kunstakademie, Journalist
2010–2012 Selbstverwaltung der Stadt Baja, Medienexperte
2009–2010 Ungarische Konservative Stiftung, Bürodirektor
2007–2009 Mehrzweck-Vereinigung der Kleinraum-Siedlung Abaúj, Pressechef
2006–2007 Nationale Öffentliche Stiftung für Kinder und Jugendliche,
Pressereferent
2004–2007 Feuerschutz, Journalist 
2004–2007 Reform, Redakteur
2000–2004 Magyar Nemzet (Ungarische Nation), Fachjournalist
1996–2000 Napi Magyarország (Tägliches Ungarn), Fachjournalist
1995–1997 Kereszténydemokrata Futár (Christlich-demokratischer Kurier), Redakteur-Journalist
1991–1996 Új Magyarország (Neues Ungarn), Journalist
1991–1995 Keresztény Élet (Christliches Leben), Journalist
1990–1995 Christlich-Demokratische Volkspartei, Pressereferent
1986–1990 Druckerei Zrínyi, Zeitungskoordinator

BERUFLICHE LAUFBAHN

2014 Ungarischer Schriftstellerverband, Mitglied 
1996 Verband Ungarischer Katholischer Journalisten, Mitglied

 

AUSZEICHNUNGEN UND PREISE

2003 Auszeichnung für Wiederherstellung und Wiederaufbau nach Hochwasser
2002 Auszeichnung für Wiederherstellung und Wiederaufbau nach Hochwasser
2001 Lob und Gedenkmedaille vom Generaldirektor des Landes Katastrophenschutzes
2000 Ministerielles Lob vom Minister für Verkehr und Wasserwesen, Kálmán Katona
1999 Ministerielles Lob und Gedenkmedaille von Innenminister Sándor Pintér