VERITAS Institut für Geschichtsforschung und Archiv

László Anka

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Forschungsgruppe für die Epoche der Doppel-Monarchie

Curriculum vitae

Geburtsort und -datum: Budapest, 6. September 1980

VERITAS Institut für Geschichtsforschung
H-1093 Budapest, Zsil utca 2–4.
E-Mail: laszlo.anka@veritas.gov.hu
Handy: +36 70 436 36 91
Telefon: +36 1 896 10 28

AKADEMISCHE LAUFBAHN

2015 PhD der Geschichtswissenschaften (Eötvös Loránd Universität ELTE, Fachrichtung Allgemeine Geschichte des 19. Jahrhunderts)
2014 Eötvös Loránd Universität ELTE, Philosophische Fakultät BTK, Doktorschule für Geschichtswissenschaften, Programm für Ungarische Geschichte der Neuzeit und Gegenwart, Doktor-Rigorosum, summa cum laude
2012–2015 ELTE BTK Doktorschule für Geschichtswissenschaften, Programm für Ungarische Geschichte der Neuzeit und Gegenwart, Doktorand
2006–2009 ELTE BTK Doktorschule für Geschichtswissenschaften, Programm für Ungarische Geschichte der Neuzeit und Gegenwart, PhD-Studium als Stipendiat
2000–2006 ELTE Fakultät für Staats- und Rechtswissenschaften ÁJK, Fach Politologie
1999–2005 ELTE BTK, Fach Geschichte
1995–1999 Madách Imre Gymnasium, Vác

BERUFLICHE LAUFBAHN

2016– VERITAS Institut für Geschichtsforschung, wissenschaftlicher Mitarbeiter
2014–2015 VERITAS Institut für Geschichtsforschung, wissenschaftlicher Assistent
2007–2011 MTA-ELTE Atelier, Forschungsgruppe für Europäische Historiografie und Sozialwissenschaften (Ungarische Akademie der Wissenschaften MTA, Büro für subventionierte Forschungsgruppen TKI), Forschungsmitarbeiter
2010– Selbstverwaltung der Großgemeinde Tápiószecső, ehrenamtlicher Vizebürgermeister, Abgeordneter der Selbstverwaltung
2006–2010 Selbstverwaltung der Großgemeinde Tápiószecső, Vorsitzender des Ausschusses für Unterricht, Kultur und Sport, Abgeordneter der Selbstverwaltung

FACHLICHE UND WISSENSCHAFTLICHE POSITIONEN

2017– Fachgesellschaft der Geschichtslehrer, Mitglied
2015– Ungarische Historische Gesellschaft, Mitglied

AUSZEICHNUNGEN UND PREISE

2014 Gedenkmedaille Tápiószecső anno. Für die zum Erscheinen des Bandes „Die Geschichte des 750jährigen Dorfes in Wort und Bild” (A 750 éves falu története írásban és képekben) geleistete Arbeit
2014 Gedenkmedaille als Anerkennung für die Arbeit für die Großgemeinde Tápiószecső
2005 Wissenschafts-Stipendium in Silber, ELTE BTK
2005 Ehrenurkunde für den 2. Platz auf der 27. Landeskonferenz der Wissenschaftlichen Studentenzirkel, ELTE
1999 Gedenkpokal für den 1. Platz im Wettbewerb Junger Historiker des Madách Imre Gymnasiums, Vác
1999 Gedenkpokal für den 1. Platz im Landeswettbewerb Sigismund von Luxemburg

FREMDSPRACHEN

  • Englisch, staatlich anerkannte Prüfung, Mittelstufe (2005)
  • Deutsch, staatlich anerkannte Prüfung, Mittelstufe (2013)

FORSCHUNGSGEBIETE

  • Das Leben Albert Apponyis
  • Politikgeschichte in der Zeit des Dualismus
  • Trianon

PUBLIKATIONEN

MTMT Datenbank