VERITAS Institut für Geschichtsforschung und Archiv

01. September 2016

Aus Anlass des Gedenkjahres der in die Sowjetunion verschleppten ungarischen politischen Häftlinge und Zwangsarbeiter wird vom VERITAS Institut für Geschichtsforschung und vom Haus der Ungarn die Ausstellung Ungarn in den Lagern der Sowjetunion – 1944-1956 eröffnet.

Begrüßung: Krisztina Csibi, Direktorin des Hauses der Ungarn

Eröffnung: Dr. Bence Rétvári, parlamentarischer Staatssekretär, stellv. Minister

Zum Inhalt der Ausstellung: Dr. Sándor Szakály, Generaldirektor

Die Eröffnung geht mit dem Konzert von Ági Szalóki Nur ein Tag ist die Welt zu Ende.

Zeitpunkt: Donnerstag, den 1. September 2016, um18.00 Uhr

Ort: Haus der Ungarn – Aula, Budapest, Dreifaltigkeitsplatz 6.

Einladung

Download als pdf