VERITAS Institut für Geschichtsforschung und Archiv

Feier in Szentendre - Gedenken an den Ersten Weltkrieg

18. Oktober 2016

Ferenc Pozsony (1893–1978), der sich für die Verteidigung des Vaterlandes engagierte und aus Zabola im Széklerland stammte, schrieb 280 Briefe und Postkarten von der Front nach Hause. Die im Ethnografischen Freilichtmuseum Szentendre veranstaltete Ausstellung wurde von Sándor Szakály, Generaldirektor des VERITAS Instituts für Geschichtsforschung, eröffnet, Miklós Cseri, Generaldirektor des Museums, hielt die Festansprache.

Ort: 2000 Szentendre, Sztaravodai-Str., Ethnografisches Freilichtmuseum – Skanzen-Galerie

Zeitpunkt: Dienstag, 18. Oktober 2016, 14.00 Uhr

uzenetAfront meghivo LA4