VERITAS Institut für Geschichtsforschung und Archiv

Konferenz

25. November 2016

Das Institut für Geschichtswissenschaften an der Budapester Katholischen Universität Péter Pázmány, die Forschungsgruppe der Universität für Vergleichende Zivilisationsgeschichte und die Gesellschaft der Autoren von Historischen Romanen haben eine wissenschaftliche Konferenz organisiert. Sie wollen untersuchen, wie Historiker, die sich professionell mit der Geschichtswissenschaft beschäftigen, die Rolle des historischen Romans aus der Sicht der Wissensvermittlung, der Bewusstmachung der Vergangenheit oder der Entwicklung der kollektiven Identität einschätzen. Die Konferenz will zugleich den Autoren von historischen Romanen auch die Möglichkeit bieten darzulegen, wie sie ihre eigene Rolle und die Beziehung zwischen Geschichtswissenschaft und Literatur sehen.

Das VERITAS Institut wurde bei diesem Ereignis von Kálmán Árpád Kovács vertreten. Der Titel seines Vortrages lautete: Die Geschichte und das Programm zum Aufbau der Nation im Kurzroman Der Zigeunerbaron von Mór Jókai.

Ort: 1085 Budapest, Haus des Dialogs, Horánszky-Str. 20

Zeitpunkt: Freitag, 25. November 2016, 9.00 Uhr