VERITAS Institut für Geschichtsforschung und Archiv

20. August 2017

Die Selbstverwaltung der mittelungarischen Großgemeinde Tápiószecső hat zum Andenken an die Staatsgründung und den Staatsgründer König St. Stephan eine Veranstaltung organisiert, bei der Vizebürgermeister László Anka, wissenschaftlicher Mitarbeiter des VERITAS Instituts für Geschichtsforschung, die Begrüßungsrede hielt. Dabei schilderte er, als was für einen Herrscher der Universalgelehrte Károly Kós König Stephan in seinem Buch Der Erbauer des Landes dargestellt hatte und wie sich dieses Bild bis heute auf die Einschätzung des Heiligen Stephans durch die unterschiedliche Bearbeitung der Rockoper des Komponistenduos Bródy–Szörényi auswirkte. Außerdem behandelte Anka auch das Thema, wie die Ortsbewohner in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts des Heiligen Stephans gedachten.

Ort: 2251Tápiószecső, Szent István-Park

Zeitpunkt: Sonntag, 20. August 2017, 10.00 Uhr