VERITAS Institut für Geschichtsforschung und Archiv

Nacht der Forscher

29. September 2017

Wer bist Du, Ungar von einer Minderheit? Das Identitätsbewusstsein der Minderheit in Literatur und wissenschaftlicher Forschung lautet das Thema einer Buchpräsentation und eines Rundtisch-Gesprächs des Minderheitenforschungsinstituts der Ungarischen Akademie der Wissenschaften MTA. Auf der Tagesordnung stehen drei Bände:

Gábor Vida: Egy dadogás története/Die Geschichte eines Stotterns (Roman), Verlag Magvető, 2017. Über ihre Leseerlebnisse berichten Z. Attila Papp , Soziologe,  und György Szerbhorváth, Schriftsteller, Journalist und Soziologe;

Andrea Tompa: Hallgatások könyve /Das Buch des Schweigens, Verlag Jelenkor, 2017. Lesungen von Margit Feischmidt, Anthropologin,  und Nándor Bárdi, Historiker;

Ki vagy te, vajdasági magyar? Írások az identitásról és annak hiányáról /Wer bist du, Ungar in der Vojvodina?; Schriften über die Identität und deren Mangel. Redakteur Márk Losoncz, Verlag Fórum, 2017. Interpretationen von Ferenc Mák, Literaturwissenschaftler, und dem wissenschaftlichen Mitarbeiter von VERITAS,  Zoltán Dévavári.

Wegen des Fassungsvermögens des Saales ist die Veranstaltung registrierungspflichtig. Anmeldung unter der Adresse: kisebbsegkutato@tk.mta.hu 

Ort: MTA, Forschungshaus für Philologie und Sozialwissenschaften, 1097 Budapest, Tóth Kálmán-Str. 4

Zeitpunkt: Freitag, 29. September 2017, 18.00 Uhr