VERITAS Institut für Geschichtsforschung und Archiv

Buchpräsentation

09. Mai 2018

Die Stiftung für die Verewigung des Andenkens der in den Gulags Umgekommenen präsentiert den Band mit dem Titel A Honvéd téri GULÁG emlékmű 25 éve (25 Jahre Gulag-Denkmal auf dem Honvéd-Platz). Die Gäste werden von VERITAS-Generaldirektor Sándor Szakály und Jolán Nagy-Pintér (Gulag-Stiftung) begrüßt. Anschließend findet ein Rundtischgespräch mit den Autoren des Buches statt, so mit den Witwen der Ex-Ministerpräsidenten József Antall und Ferenc Mádl, geb. Klára Fülepp bzw. Dalma Mádl, ferner mit Zalán Bognár (Historiker), Zoltán Csallóközi (Kabinettchef), Árpád Galgóczy (Gulag-Überlebender, Dichter und Übersetzer), Gábor Gelencsér (Univ.Dozent), Ferenc Grezsa (Literaturhistoriker), Klára Hartmann (Gulag-Überlebende), Áron Máthé (Historiker), Sándor Szakály und Anna Vajda (Abgeordnete der Selbstverwaltung des gastgebenden 5. Budapester Bezirks).

Ort: 1051 Budapest, Kulturhaus Aranytíz, Arany János-Str. 10

Zeitpunkt: Mittwoch, 9. Mai 2018, 18.00 Uhr

Bilder vom Ereignis