VERITAS Institut für Geschichtsforschung und Archiv

VERITAS-Abend

06. November 2018

Die 38. Debatte der Reihe der VERITAS-Abende findet am Dienstag, den 6. November um 18.00 Uhr im VERITAS Institut für Geschichtsforschung unter dem Titel Jüdischer Widerstand in Ungarn während des Holocausts statt. Im Fokus des Gedankenaustausches stehen insbesondere zionistische Aktivisten, wie der Journalist und Anwalt Rezső Kasztner, der Rabbiner Béla Berend oder Dénes Szilágyi. Da das Andenken dieser jüdischen Menschenretter in der marxistischen Geschichtsschreibung tendenziös entstellt wurde, ist ihre konservative Neubewertung entschieden aktuell. Das Thema wird – bei der Moderation von Forschungsgruppenleiter Róbert Hermann – von Univ. Prof. György Haraszti und dem Journalisten und unserem früheren Kollegen, László Bernát Veszprémy, dargelegt.

Ort: VERITAS Institut für Geschichtsforschung, 1093 Budapest, Zsil-Str. 2–4, EG

Zeitpunkt: Dienstag, 6.November 2018, 18.00 Uhr

Bilder vom Ereignis