VERITAS Institut für Geschichtsforschung und Archiv

Konferenz

20. November 2019

Die Rechtshistorische Forschungsgruppe der Ungarischen Akademie der Wissenschaften MTA und der Budapester Eötvös Lorand Universität ELTE sowie der Lehrstuhl für Ungarische Staats- und Rechtsgeschichte der Fakultät für Staats- und Rechtswissenschaften veranstalten eine wissenschaftliche Konferenz mit dem Titel Nationale Minderheiten und Sprachen betreffende Souveränitätsbestrebungen in der Zeit der Doppelmonarchie. An der Konferenz nehmen auch unsere Kollegen László Lajtai und Ádám Schwarczwölder teil. Sie sprechen über Die Regulierung der Lehrsprache in den ungarischen Lehranstalten der unteren und mittleren Ebene vor 1918  beziehungsweise über das Thema Gekauftes Partnerland? Gyula Andrássys Fall mit dem kroatischen Ban und 121.000 Forint.

Ort: ELTE Fakultät für Staats- und Rechtswissenschaft, 1053 Budapest, Egyetem-Pl. 1-3

Zeitpunkt: Mittwoch, 20. November 2019, 8.30 Uhr

Programm

Weiter auf die Web-Site