VERITAS Institut für Geschichtsforschung und Archiv

22. Oktober 2020

Die Selbstverwaltung des 22. Budapester Stadtbezirks Budafok-Tétény  veranstaltet eine Gedenkfeier zum Jahrestag der Revolution und des Freiheitskampfes von 1956. Während des Ereignisses finden Kranzniederlegungen am Denkmal von ’56 und an der Gedenktafel von Pál Takács1 statt. Unser Kollege Máté Gali wurde gebeten, die Festansprache zu halten. Ferner wirken der reformierte Seelsorger Lajos Szász und der Moderator  András Dizseri mit.

Ort: Budafok-Tétény, 1775 Budapest, Városház-Pl.

Zeitpunkt: Donnerstag, 22.  Oktober 2020, 16.00 Uhr

1Pál Takács, Arzt der Armen, Held des Weltkriegs und von 1956, war eine emblematische, hochgeschätzte Gestalt des Stadtbezirks, der sich allgemeiner Beliebtheit erfreute. Während der Revolution 1956 wurde er zum lokalen Vorsitzenden des Revolutionskomitees gewählt, 1957 verhaftet. Ein Strafverfahren begann gegen ihn mit der Anschuldigung der Verbindung zum Umsturz der volksdemokratischen Staatsordnung. Er wurde zum Tode, dann zu lebenslänglicher Haftstrafe und  zum Einzug seines gesamten Vermögens verurteilt. Im März 1963 wurde er freigelassen.