VERITAS Institut für Geschichtsforschung und Archiv

VERITAS-Abend

03. November 2020

Am Dienstag, den 3. November um 18.00 Uhr findet die 56. Debatte der Reihe der VERITAS-Abende statt, diesmal mit dem Titel „Zu neuen Ufern” – Die in die Minderheit geratenen ungarischen Gemeinschaften nach Trianon – Ähnlichkeiten und Unterschiede (1920–1941).  Das Thema wird von Institutsleiter Gábor Ujváry moderiert sowie vom wissenschaftlichen Hauptmitarbeiter Nándor Bárdi (Forschungsinstitut für Gesellschaftswissenschaften, Institut für Minderheitenforschung) und von unserem Kollegen Zoltán Dévavári behandelt.

Im Hinblick auf die Pandemie können Interessenten in beschränkter Anzahl an der Konferenz vor Ort bei strenger Einhaltung der epidemiologischen Regeln (Abstand der Stühle, Maskenpflicht) teilnehmen. Ihre Zahl wird durch das Fassungsvermögen des  Raumes bestimmt. Anmeldungen sind unter dem Link auf der Startseite  möglich. Die Gespräche können  auch live im Internet verfolgt werden.

Hier klicken

 Ort: VERITAS Institut für Geschichtsforschung und Archiv, 1093 Budapest, Zsil-Str. 2–4

Zeitpunkt: Dienstag, 3. November 2020, 18.00 Uhr

Von der Veranstaltung werden Foto- und Videoaufnahmen  gemacht, die auf unserer Website veröffentlicht werden und in archivierter Form noch Jahre später zugänglich sind.

Bildquelle: kepeslapok.wordpress.com

NKA logo 8

Bilder vom Ereignis