VERITAS Institut für Geschichtsforschung und Archiv

Vortrag Sándor Szakálys in Argentinien

18. März 2015

Auf Einladung der Präsidentin des Verbandes der Ungarischen Institutionen in Argentinien, Éva Purcelli-Szabó, hat Prof. Dr. Sándor Szakály als Ehrengast der ungarischen Botschaft in Argentinien und des Vereins Hungaria am 18. März 2015 einen Vortrag zum Thema Ungarn im Zweiten Weltkrieg gehalten.

Der Generaldirektor des VERITAS Instituts für Geschichtsforschung ist ein hervorragender Kenner der ungarischen Diaspora. In seinen Werken, die auf der Basis seiner historischen Forschungen über die ungarische militärische Elite und die ungarische Gendarmerie in der Zeit zwischen den beiden Weltbränden entstanden, kommen zahlreiche Persönlichkeiten vor, die nach 1945 und nach 1956 in die Emigration gezwungen wurden. Der Besuch Sándor Szakálys in Buenos Aires bedeutet einen wesentlichen Fortschritt bei der Bestandsaufnahme und der Rettung des gegenständlichen und geistigen Erbes der ungarischen Emigranten in Argentinien, ja bei dessen Rückführung nach Ungarn und dabei, es zu einem organischen, greifbaren Bestandteil nationalen Gedenkens zu machen.

marcius 15 2