VERITAS Institut für Geschichtsforschung und Archiv

Bálint Hómann – Wissenschaftler und Politiker

22. April 2015

Schauplatz der ersten Vorstellung des VERITAS Instituts außerhalb der Hauptstadt war am 22. April 2015 – unter Mitwirkung der Universität Pécs, Institut für Geschichtswissenschaft der Philosophischen Fakultät – die Regionale Bibliothek und Wissenszentrum in Südwestungarn. Der Abend wurde mit einem Rund-Tisch-Gespräch fortgesetzt, dessen Thema die Analyse des wissenschaftlichen und politischen Wirkens von Bálint Hóman bildete, der von der Beschuldigung des Kriegsverbrechens in der jüngeren Vergangenheit juristisch rehabilitiert wurde.

Ferenc Fischer, Dekan der Universität Pécs, BTK, begrüßte die Gäste und Teilnehmer des Abends und würdigte die bisherigen Ergebnisse des VERITAS Instituts im ersten Jahr. Generaldirektor Sándor Szakály betonte in seiner Antwort, er halte es für außerordentlich wichtig, dass das Institut und dessen Tätigkeit in einem immer breiteren Kreise bekannt wird. Die erste Station der Präsentationsrundreise im Ausland war die Universität Sapientia in Klausenburg/Kolozsvár/Cluj-Napoca, der erste Schauplatz in Ungarn Pécs. Zu den Plänen der nahen Zukunft gehören die Universitäten und Hochschulen von Neumarkt/Marosvásárhely/Tirgu Mures, Szeged und Nyíregyháza. Sándor Szakály erläuterte, dass „die andere Weltsicht uns nicht zu Feinden macht”. Die wichtigste Aufgabe des Instituts sei es jederzeit, die Fakten präzise zu sammeln, und seine Botschaft sei Offenheit.

VERITAS-est Pecs 2015-04-22