VERITAS Institut für Geschichtsforschung und Archiv

04. Juni 2015

Der nationale Gedenktag zum Jahrestag der Unterzeichnung des Friedensvertrages 1920 in Trianon, der 4. Juni, ist im Gesetz Nr. XLV. aus dem Jahre 2010 als Tag der Nationalen Einheit verankert. Mit der Verabschiedung des Gesetzes brachte das Parlament zum Ausdruck: „Ein jedes Mitglied und eine jede Gemeinschaft des Ungartums, das der Oberhoheit mehrerer Staaten unterworfen ist, stellt einen Bestandteil der einheitlichen ungarischen Nation dar, deren Zusammengehörigkeit über Staatsgrenzen hinaus Wirklichkeit und zugleich bestimmendes Element der persönlichen und kollektiven Identität der Ungarn ist.”

Die Ungarische Nationale Historische Gesellschaft hat am 4. Juni 2015 um 17.00 Uhr im St. Emmerich Gymnasium der Zisterzienser von Buda eine Gedenkfeier abgehalten. Die Festrede hielt Dr. Gábor Ujváry, Leiter der Forschungsgruppe für die Horthy-Ära im VERITAS Institut für Geschichtsforschung.

 

Programm

Weiter auf die Web-Site