VERITAS Institut für Geschichtsforschung und Archiv

Buchpräsentation

07. Juli 2015

Kutyaszorítóban című könyv borítója

Am 7. Juli um 17.00 Uhr haben Attila Pók, stellvertretender Direktor des Instituts für Geschichtswissenschaften des Philologischen Forschungszentrums der Akademie der Wissenschaften MTA, und Sándor Szakály, Generaldirektor des VERITAS Instituts für Geschichtsforschung, im Ungarischen Nationalmuseum das neue Buch von Deborah S. Cornelius mit dem Titel In der Zwickmühle. Ungarn und der Zweite Weltkrieg vorgestellt. Die ungarische Übersetzung des 2011 in New York vom Fordham University Press mit dem Titel Hungary in World War II. Caught in the Cauldron herausgegebenen Buches ist der jüngste Band in der Reihe der Rubicon-Bücher. Mit der Autorin Deborah S. Cornelius, die aus Anlass der Buchpräsentation nach Ungarn kam, sprach Árpád Rácz, Chefredakteur des Historischen Magazins Rubicon, über den Inhalt des Buches sowie über die ungarische Politik in der Zwischenkriegszeit und während des Weltkrieges.

Die amerikanische Historikerin Deborah S. Corneliu hat ihre Diplomarbeit an der Universität Yale über die ungarische Revolution 1956 geschrieben. Seit 1984 beschäftigt sie sich intensiv mit der Geschichte Ungarns, zu diesem Zweck geht sie in Ungarn einer regelmäßigen Forschungstätigkeit nach. Mit der Materialsammlung zu diesem Buch begann sie 2001.

Mehr...

Einladung

Download als pdf

Programm

Weiter auf die Web-Site

Bilder vom Ereignis