VERITAS Institut für Geschichtsforschung und Archiv

Auf der internationalen Konferenz wird auch VERITAS vertreten sein

22 - 23. September 2015

Die wissenschaftlichen und populärwissenschaftlichen Veranstaltungen zum Zentenarium des „Großen Krieges”, d.h. des Ersten Weltkrieges, haben natürlich nicht einem Jahr gegolten, sondern sie setzen sich auf je ein Jahr des vierjährigen Krieges fokussiert weiter fort. Auf diese Weise konzentriert sich die vom tschechischen Verteidigungsministerium und dem Institut für Militärgeschichte organisierte Konferenzreihe zum Zentenarium, die die Geschichte des Ersten Weltkrieges darstellt, in diesem Jahr auf die Ereignisse 1915. Die Veranstalter des Prager Programms mit dem Titel 1915 – New Enemies, New Challenges (Neue Feinde, neue Herausforderungen) haben Vortragende aus neun Nationen (Tschechien, der Slowakei, Polen, Österreich, Deutschland, Slowenien, Italien, den USA und Ungarn) zu dem gemeinsamen Gedankenaustausch eingeladen.

Zu den geladenen Gästen gehört auch Dávid Ligeti, wissenschaftlicher Mitarbeiter unseres Instituts, der mit dem Titel Breakthrough at Gorlice. Consequences, Aftermath (Der Durchbruch bei Gorlice. Folgen und Nachwirkungen) einen Vortrag halten wird.

Programm

archiviert als pdf